Altreformierte Kirche Wilsum
 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Ev.-altreformierten Kirchengemeinde in Wilsum



Herzliche Einladung zum

Gottesdienst am 18.04.2021

mit Pastorin S. van Anken


Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht:

"Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!"

Lukas 6,36



 Monatsspruch April:

"Christus ist Bild des unsichtbaren Gottes,

der Erstgeborene der ganzen Schöpfung."

Kolosser 1, 15



 


Gottesdienstzeiten:  9.30 Uhr und 11.00 Uhr







Der Kirchenrat hat beschlossen, die Präsenz-Gottesdienste vorerst aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie auszusetzen. Diese Entscheidung hat sich der Kirchenrat nicht leicht gemacht. Er ist sich jedoch auch der Verantwortung für die Gesundheit der Gemeindeglieder bewusst und möchte jedem Risiko vorbeugen.

Wir möchten Euch für diese Zeit die Gottesdienstangebote im Fernsehen, Radio oder auch im Internet ans Herz legen und Euch ermutigen, Hausandachten zu feiern. Auf unserer Homepage  werdet Ihr außerdem wie gewohnt Gottesdienstaufnahmen finden.

Der Kirchenrat ist sich bewusst, dass dies ein weiterer schmerzhafter Einschnitt in einer schweren Zeit ist, und wir alle die frohe Botschaft Gottes gerade nun ganz besonders brauchen. Wir dürfen darauf vertrauen, dass Gott sich trotz aller Abstandsgebote nicht aufhalten lässt und uns nahe bleibt und uns begleitet.

In diesem Sinne wünscht der Kirchenrat allen Gottes reichen Segen! Seid behütet!

(Wilsum, 31. März 2021)


Meditation zum Kreuz

In vier Richtungen weist das Kreuz.

Ein Mensch hängt in der Mitte.

Das Kreuz weist nach oben zum Himmel.

Die Gottesliebe verlieh seinem Leben Glanz.

Das Kreuz weist zu beiden Seiten, wie offene Arme.

Nach rechts: Er liebte seine Nächsten, war zugänglich für alle,

hörte, umarmte, heilte, begeisterte viele.

Nach links: Und gleichzeitig liebte er sich selbst,

achetete sich, ruhte, nahm seine Ideale ernst,

wusste um seine Identität.

Das Kreuz weist nach unten.

Er liebte noch die, die ihm fremd waren und feind.

Seine Entfeindungsliebe reichte bis in die Tiefe der Erde

und schloss alles ein in die Versöhnung.

In vier Richtungen weist das Kreuz.

Ein Mensch hängt in der Mitte.

Vierfach ist sein Pfad. Vierfach die Liebe ganz.

(aus Brudereck, Christina: Für alles gibt es eine Zeit. Rituale für Tag, Jahr und Leben; 3. Auflage 2018)